ee-mobil-icon-web2

Jetzt mitmachen!
Helfen Sie mit, das Image der Erneuerbaren zu verbessern!
Installieren Sie eine Ladebox an Ihrer EE-Anlage!

Windmuehle+FermenterJubel

Das Ziel:
Imagepflege und Werbung für
Erneuerbare Energien!

Obwohl die Bevölkerung den Ausbau Erneuerbarer Energien grundsätzlich begrüßt, ist die Darstellung der Energiewende in den Medien immer wieder negativ. Die Argumente gegen Erneuerbare Energien reichen von „zu teuer“ und „unzuverlässig“ bis hin zu „unsozial“ und „nicht naturverträglich“. Die bisweilen skeptische Berichterstattung zur Energiewende zeigt, dass die hohe Zustimmung der Bevölkerung zu diesem Prozess auch zukünftig keineswegs selbstverständlich ist, sondern weiterhin einer aktiven Imagepflege bedarf.

Wenn wir das Energiesystem nachhaltig verändern wollen, müssen wir die Bürgerinnen und Bürger immer wieder überzeugen und ihnen zeigen, wie sie von dem Projekt profitieren.

 

 


Die Idee:
Verbindung der Erneuerbaren
mit der E-Mobilität!

Erneuerbare Energien und Elektromobilität  gehören zusammen und sind aufeinander angewiesen. Die E-Mobilität kann den benötigten Speicher für die Erneuerbaren bereitstellen - ist aber auch nur dann preiswert, effizient und nachhaltig, wenn Strom aus Erneuerbaren verwendet wird.
Im Gegensatz dazu ist es eher uneffizient, teurer und unökologisch, Strom aus fossilen Quellen dafür einzusetzen!

EE+Emobil

 

 

Stecker4

Die E-Mobilität: Positives Image, aber aktuelles
„Henne oder Ei?“ - Problem

Mit der Energiewende muss sich in Zukunft auch die Art der Fortbewegung verändern. Der E-Mobilität kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. In den Medien wird sie überwiegend als chancenreich diskutiert - ihr Ausbau in Deutschland kommt aber derzeit nur sehr schleppend voran.

So hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2020 rund eine Million E-Mobile auf Deutschlands Straßen unterwegs sein sollen. Ein ehrgeiziges Ziel, denn bislang gibt es lediglich gut 20.000 Elektroautos. Neben den noch relativ hohen Kaufpreisen stellt vor allem die nur unzureichend ausgebaute Ladeinfrastruktur eine wesentliche Hürde dar. So sind deutschlandweit im Vergleich zu den 14.000 herkömmlichen Tankstellen gerade einmal 2.700 E-Ladestationen installiert.

 

 

Potential der EE:

Im Vergleich dazu wurden ca. 34.000 Windkraft- und Biogasanlagen in Deutschland errichtet. Wenn nur an 10% dieser Anlagen Ladeboxen installiert würden, wäre das Netz schon größer als alles, was bisher errichtet wurde. Natürlich sind auch Wasserkraft- oder größere PV-Anlagen geeignet.

Potential für Ladestellen in NRW:
Ca. 600 Biogas- und 3000 Windkraftanlagen in der ländlichen Region.
(c) LANUV NRW

NRW-Potential

 

 

Die Umsetzung:
Aufbau des größten Ladenetzes in Deutschland durch Ladeboxen an EE-Anlagen!

Die Kampagne setzt genau an dem Problem der unzureichenden Ladeinfrastruktur und der  notwendigen Aufladung von E-Fahrzeugen mit regenerativ erzeugtem Strom an. Ziel ist es, Betreiber von Windenergie-, Biogas-, Wasserkraft- oder Photovoltaik-Anlagen zu motivieren, ihre Anlagen mit einer Ladebox für elektrische Autos und Zweiräder auszustatten.

Wurde das Ladenetz bisher nur unzureichend und vornehmlich in Ballungszentren ausgebaut, können Anlagenbetreiber so dazu beitragen, eine flächendeckende Ladeinfrastruktur auch im ländlichen Raum zu errichten. Würden dabei beispielsweise nur 10 Prozent der aktuellen Windenergie- und Biogasanlagen in Deutschland mit einer Ladebox ausgerüstet, wäre dies schon mehr, als alle bisher errichteten Ladestellen.
 

Umsetzung

 

 

Der Vorteil des Systems

Der Nutzen für den Betreiber:

liegt darin, dass Erneuerbare-Energien-Anlagen den Strom preiswert, sicher, einfach und jederzeit bereitstellen können. Wichtig ist dabei, dass sie als sicherer Ladepunkt am Ziel einer Fahrt  zu verstehen sind - und nicht - oder nur an ausgesuchten Standorten - als „Tankstelle“ auf der Durchreise! Trotzdem können sie natürlich in Notfällen auch diese Funktion bieten.

Aktive Werbung für Erneuerbare Energien, Unterstützung für die E-Mobilität und konkrete Vorteile für die Betreiber
Die regenerative Branche unterstützt einerseits  den Durchbruch  der E-Mobilität, zum anderen  pflegt sie so auch ihr Image und zeigt Einsatz für eine sektorenübergreifende Energiewende sowie ein funktionierendes Gesamtsystem. Mögliche Schlagzeilen wie „Erneuerbare-Energien-Branche baut dichtestes Ladenetz für E-Fahrzeuge auf“ oder „EE-Branche übernimmt Verantwortung für eine  sektorenübergreifende Energiewende“ sind positive Werbung. Aktuelle Presseartikel finden Sie [hier]

Darüber hinaus ergeben sich aber auch für die Betreiber der Anlagen konkrete Vorteile. Neben dem preiswerten Betrieb eines eigenen Elektroautos kann die Ladestation  künftig auch immer mehr von Lieferanten und Dienstleistern genutzt werden, die den Standort sowieso besuchen und sich dort einige Stunden aufhalten. In dieser Zeit kann ohne Zeitverlust nachgeladen werden und der Betreiber kann über geringere Anfahrtpauschalen von den sehr geringen Betriebskosten der E-Fahrzeuge mitprofitieren. Darüber hinaus ergibt sich bei weiterer Zunahme von E-Fahrzeugen und passenden Standorten die Chance für ein künftiges Geschäftsmodell.

  • Imagegewinn lokal und in der Branche.
  • Preiswerter Betrieb eines eigenen E-Autos.
  • Möglicher Ladepunkt für Lieferanten und Dienstleister des Betreibers. Dadurch werden indirekt Fahrtkosten gespart.
  • Mögliches künftiges Geschäftsmodell durch Stromverkauf.

 

 

wallb-e22-grau

Das Leistungspaket beinhaltet:

  • Ladebox (Leistung bis 22kW) abschließbar
  • Steckdosen: 1x Typ 2 - 1x Schuko
  • FI-Schutzschalter Typ A(EV)
  • Eichfähige Messung und Zählung
  • EEM-Connector inkl. Mobilfunk-Modem
  • Web-Plattform zur
  • Online-Information, -Identifikation, Freischaltung, Abrechnung
  • iOS-App (Apple)
  • Android-App
  • Schnittstelle zur Web-Plattform

App für iOS und Android

  • Einfaches Auffinden der Ladestationen im Umkreis des Standortes
  • Alle erforderlichen Informationen über die ausgewählte Ladestation
  • Online-Informationen über die Verfügbarkeit der Ladestation (Verfügbar, Störung, Besetzt, wenn ja, wie lange noch).  Dadurch erhöhte Sicherheit für den Besucher und keine “Überraschungen”!
  • Aktive Navigation zur Ladestation
  • Einfache und einheitliche Identifikation an -  und Freischaltung der Ladebox über das Smartphone.
  • Einfache Abrechnung via paypal-Prepaid-Konto.

EE-Mobil-playstore

EE-Mobil-App-Store

I-Phone_4

Wie geht es weiter?

Weitere Informationen:
Telefon: 02520-93118-0
info@ee-mobil.de

Bei Fragen lesen Sie bitte auf folgender Seite  [FAQ].
Wenn Sie überzeugt sind, können Sie direkt hier bestellen  [BESTELLUNG].